24.07.2020

ROSE präsentiert Höhenverstellsystem GTV 2.0

Bei der Entwicklung des GTV 2.0 hat ROSE Systemtechnik die Erfahrungen mit dem bestehenden System berücksichtigt: Neben einer erhöhten Torsionssteife und verbesserten Positionstreue überzeugt das Re-Design auch mit einer verbesserten Preisstruktur. Anwender profitieren zudem von einer vereinfachten Montage.

Tragarmsystem GTV 2.0 überzeugt durch verbesserte Funktionalität und Bedienbarkeit

Das neue GTV 2.0 verfügt über drei Lastbereiche, die von 20-60 kg rangieren. Das System ist somit für die Aufnahme von mittelschweren bis schweren Steuergehäusen geeignet, wobei es sich durch ein sehr gutes Schwebeverhalten auszeichnet. Funktionalität und Bedienbarkeit wurden weiter verbessert: So sind die Endanschläge noch stabiler ausgeführt und ein durchgängiger Potentialausgleich ist vorhanden. Ein vergrößerter Kabelkanal sorgt für mehr Platz und eine einfachere Zugänglichkeit.

Das System ist so gebaut, dass es von einer einzelnen Person montiert werden kann. Nach dem Aufstecken des GTV 2.0 auf ein Profil erfolgt das Festschrauben. Damit ist der Balanceakt vom zeitgleichen Festhalten und Anschrauben Geschichte. Auch für die Feinjustage ist nun weniger Kraftaufwand nötig – sie erfolgt bequem über eine gut zugängliche Einstellschraube. Durch ein neues integriertes Reibelement lässt sich bei Bedarf eine erhöhte Schwergängigkeit der Höhenverstellung erreichen und somit noch besser auf die Bedürfnisse des jeweiligen Bedieners einstellen.

Ergonomische Arbeitsplätze durch GTV 2.0

Einsatzgebiete des GTV 2.0 sind der allgemeine Maschinen- und Anlagenbau sowie Produktionsanlagen im Bereich der Automobilproduktion. Das Höhenverstellsystem eignet sich zur Gestaltung ergonomischer HMI-Arbeitsplätze: Der Maschinenbediener kann das Steuergehäuse flexibel auf die gewünschte Höhe einstellen. Darüber hinaus wird das Wegschwenken des Steuergehäuses aus beengten Arbeitsbereichen möglich.