IP-Schutzarten

Die Gehäuse von ROSE Systemtechnik werden in den verschiedensten Bereichen mit unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen eingesetzt. Um empfindlicher Elektronik auch unter härtesten Bedingungen einen sicheren Schutz zu bieten, werden unseren Gehäusen entsprechende Eigenschaften vorausgesetzt.

Unsere Aluminium-Standard-Gehäuse erfüllen die Schutzart IP66 nach DIN EN 60529 und sind somit staub- und wasserdicht. Um Ihnen eine hundertprozentige Sicherheit zu gewährleisten, dass unsere Gehäuse für die entsprechenden Anforderungen geeignet sind, testen wir die Dichtigkeit unserer Gehäuse nach genau definierten Verfahren in unserem hauseigenen Labor.

Schutzart-Prüfung nach DIN EN 60529

In unserem hauseigenen Labor führen wir IP-Schutzartprüfungen nach DIN EN 60529 durch. Diese trifft Aussagen darüber, gegen welche Einflüsse das Gehäuse geschützt ist und inwieweit das Eindringen von Fremdkörpern, beziehungsweise Feuchtigkeit verhindert wird.

Dabei wird die jeweilige Schutzart durch einen IP-Code gekennzeichnet. Die erste Kennziffer des IP-Codes kennzeichnet den Schutz gegen Berührung bzw. das Eindringen von festen Fremdkörpern und Staub. Das Eindringen von Wasser wird durch die zweite Kennziffer des IP-Codes gekennzeichnet.

Staubschutz-Prüfung nach DIN EN 60529

Mithilfe einer Staubkammer führen wir die Schutzartprüfung nach den Schutzarten IP5X sowie IP6X durch. Dabei wird das Gehäuse über die gesamte Prüfzeit hinweg kontinuierlich mit Talkumpuder bestaubt.

  IP 5X     IP 6X    
Unterdruck Mit oder ohne 20 mbar Unterdruck Mit 20 mbar Unterdruck
Prüfdauer 8 Stunden 8 Stunden
Kurzbeschreibung Geschützt vor dem Eindringen von Staub in schädigender Menge Das Eindringen von Staub wird vollständig verhindert

Wasserschutz-Prüfung nach DIN EN 60529

Bei der Wasserschutz-Prüfung testen wir in unserem hauseigenen Labor den Schutz gegen Strahlwasser, zeitweiliges Untertauchen sowie gegen heißes Strahlwasser. Dabei nutzen wir verschiedene Düsen, um den benötigten Wasservolumenstrom und Wasserdruck einzustellen.

IP-Schutz gegen Strahlwasser

  IP X4     IP X5     IP X6    
Prüfmittel Schwenkrohr oder Spritzbrause Strahldüse Ø = 6,3 mm Strahldüse Ø = 12,5mm
Wasservolumenstrom 10 l/min 12 l/min 95-105 l/min
Wasserdruck 100 kPA 30 kPA 100 kPA
Abstand 0,3-0,5 m 2,5-3,0 m 2,5-3,0 m
Prüfdauer 5 min 3 min 3 min
Schutzgrad Keine schädliche Wirkung durch Spritzwasser aus beliebiger Richtung Keine schädliche Wirkung durch Strahlwasser aus einer Düse aus beliebiger Richtung Keine schädliche Wirkung durch See oder Strahlwasser unter hohem Druck

IP-Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

  IP X7     IP X8    
Wasserdruck 0,1 bar/nach Kundenwunsch 0,1 bar/nach Kundenwunsch
Wassertiefe 1 m unter Wasseroberfläche 1 m unter Wasseroberfläche
Prüfdauer 30 min/nach Kundenwunsch 30 min/nach Kundenwunsch
Schutzgrad Geschützt gegen die Folgen von Eintauchen Geschützt gegen Untertauchen

IP-Schutz gegen heißes Strahlwasser

  IP X9    
Prüfmittel Hochdruckdüse (Gehäuse auf Drehteller montiert)
Wasservolumenstrom 15 l/min
Wasserdruck 80 bar
Abstand 1,50-2,0 m
Prüfdauer 30 sek/ Winkel
Schutzgrad Keine schädliche Wirkung durch heißes Strahlwasser aus einer Düse aus beliebiger Richtung

IP-Schutzarten kurz erklärt

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der IP-Schutzarten.

Schutzartprüfung auf Kundenwunsch

Auf Wunsch testen wir unsere Gehäuse auch mit Ihren Einbauten. Kontaktieren Sie uns gerne für eine individuelle Beratung von unseren Experten.