04.07.2018

Schülerpräsentationen und Expertengespräch zur „Betriebliche Mitbestimmung“ am Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg in Zusammenarbeit mit Rose Systemtechnik GmbH

Am 04.07.2018 fand diese sehr praxisnahe Veranstaltung bereits zum vierten Mal in den Industrie-Blockklassen statt. Ein aktiver Austausch zwischen Schule und Unternehmen sorgte für einen fundierten Wissenserwerb bei den Schülerinnen und Schülern. Als Experten standen auch in diesem Jahr Klaudia Brockmann, Fachfrau für Personal und Ausbildung sowie Andreas Korff, Personalleiter von Rose Systemtechnik GmbH zur Verfügung.

Die jungen Erwachsenen, die sich im ersten Jahr ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. Industriekaufmann befinden, stellten zunächst grundlegende Informationen zur Betrieblichen Mitbestimmung in Form von Präsentationen vor. Diese hatten Sie im Politikunterricht, unterstützt durch die Lehrkräfte Petra Franke und Svenja Mohe, mit ihren Tablets ausgearbeitet. Das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg setzt seit zwei Jahren Tablets im Unterricht ein.

 

Im Anschluss an die Beiträge der Schülerinnen und Schüler stellten sich die Unternehmensvertreter einem aktiven Interessensaustausch zur Betrieblichen Mitbestimmung. Hier geht es um das Recht der Arbeitnehmer, innerhalb des Unternehmens an Entscheidungen, die sie betreffen, beratend und mitentscheidend teilzunehmen. Viele Fragen konnten im Detail durch interessante und ehrliche Erfahrungsberichte geklärt oder ergänzt werden. Auch wurde der kurzweilige Ablauf, der Vergleich mit dem eigenen Unternehmen sowie die Freude der Referenten Auskunft zu geben durch die teilnehmenden Auszubildenden gelobt. Beide Seiten bedankten sich für den abwechslungsreichen Vormittag und sehen eine Fortführung in den nächsten Jahren als äußerst sinnvoll an.

 

Entstanden ist diese Veranstaltung durch den Arbeitskreis „Praxistransfer Industrie“, der Theorie und Praxis über die Zusammenarbeit der Berufskollegs im Regierungsbezirk Detmold mit den regionalen Ausbildungsbetrieben verknüpft. Das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg wird hierbei durch Petra Franke vertreten.